Über Luc

 

Luc De Prest wurde am 21. November 1962 in Brügge geboren. 
Autodidakt.  Ausbildung zum Mechaniker mit Hochschulabschluß.

 

So wie in der "Art & Craft-Bewegung" vor hundert Jahren entwarf und fertigte Luc in seinen frühen Jahren Designobjekte aus Metall mit hohem künstlerischen Gehalt.  Unvermeidlich entwickelte er sich vor 30 Jahren zu einem bildenden Künstler.  Er lässt seine phantasievollen Gedanken durch seine Hände fließen und wählt sein Material aufgrund einer emotionalen Affinität aus.  Er sucht, sammelt, selektiert und recycelt alle Arten von alten Metallteilen aus abgeschriebenen Maschinen und Industrieanlagen, welche er vor allem auf Schrotthalden findet. Diese Teile mit ihrer funktionalen Vergangenheit erhalten ein neues Leben und einen Platz in einer neuen Einheit. 

 

Skulpturale Kompression, Verformung und Montage bilden die Grundlage seiner Bildsprache. Luc ist fasziniert von Menschen, Tieren und Maschinen.  Diese Fusion widerspiegelt gleichzeitig sein Plädoyer für die Abschaffung der starren Grenzen zwischen dem Organischen und dem Mechanischen.  Künstlerische Cyborgs oder kybernetische Organismen entstanden in der Fantasie seines Geistes.  Luc lässt sich von der Natur und der Bionik inspirieren, vom Leben und der Technik.  Die wirklich sichtbare Welt wird durch Bilder transformiert, die über die Realität hinausgehen.

 

Nichts ist zufällig oder undurchdacht. Alles ist auf sehr ästhetische Weise und bis ins kleinste Detail vollendet. Die einzigartigen Kreationen, die eine seltsame Schönheit besitzen - verspielt und beeindruckend zugleich - strahlen eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration aus, mit der Luc seinen künstlerischen Appetit befriedigt.

 

Jan D'hondt  -  Historisches Stadtarchiv Brügge.

Filip Soutaer  -  Direktor der Städtischen Akademie von Brügge.